Menu

natur
mineraliensammlung
und petrographische ausstellung


Im Bergell treffen drei geologische Einheiten der zentralen Alpen aufeinander: Bergeller Granit, die penninischen Decken der Westalpen und die ostalpinen Decken.

Remo Maurizio hat mit über 450 Exponaten eine sehr umfangreiche Mineraliensammlung aus der Region konzipiert und realisiert.

Die Stücke stammen teils aus privaten Sammlungen, teils von den Arbeiten der Stadt Zürich für den Albigna-Stausee und der damit verbundenen Stollenbauten.

Zum Stausee kann man zu Fuss oder mit einer kleinen Seilbahn gelangen. Von dort führt ein Hochgebirgsweg durch die Felsen und über die Sciorahütte nach Bondo.

www.sac-cas.ch

fauna und flora
tiere und ihr lebensraum


Im Bergell gibt es viele Pflanzen- und Tierarten. Sie sind in ca. 50 Dioramen, die auch für Kinder geeignet sind, sehr anschaulich ausgestellt.

In der Ausstellung sind die verschiedenen natürlichen Lebensräume dargestellt: Wälder, Wiesen, Felsen, Gewässer, Hochgebirge und menschliche Siedlungen.

Inzwischen hat hier auch der Wolf, der im Jahre 2000 im Margnagebiet bei Maloja, erschossen worden ist, seinen Platz gefunden.

Diese Darstellungen der Lebensräume laden dazu ein, selber in den Wald zu gehen, um dort die Vielfalt der Tier-, Pflanzen- und Mineralienwelt des Bergells zu entdecken.

www.pronatura.ch

 

CiaesaGranda_Montain