Menu

atelier giacometti

 

Ein Stall aus dem 18. Jahrhundert, der neben dem Wohnhaus in Stampa steht, wurde 1906 von Giovanni Giacometti in ein Atelier umgebaut. Der Vater und sein Sohn Alberto benutzten dieses bis zu deren Lebensende. 1986 schenkten Bruno und Odette Giacometti mit Silvio Berthoud das Atelier mit einigen Einrichtungs-Gegenständen der Società culturale di Bregaglia, der Eigentümerin des Museo Ciäsa Granda.

Der lichte, über vier Meter hohe Raum, ist der einzige Arbeitsraum von Giovanni und Alberto Giacometti, der besucht werden kann. Beide Künstler haben viele Spuren ihrer Arbeit hinterlassen und der Besucher kann, nach Anmeldung im Museum Ciäsa Granda, das Atelier unter kundiger Begleitung erleben. “Seitdem ich eingezogen bin, kann ich mich vom Atelier gar nicht trennen.” schrieb Giovanni an seinen Freund Cuno Amiet.

Begleitete Führungen 15.00
Treffpunkt Eingang Ciäsa Granda

  • Liebespaare in paradiesischer Waldlandschaft (Detail), Giovanni Giacometti, um 1906, Oel auf Holz © Società culturale, Ciäsa Granda e Atelier Giacometti, Stampa

  • Die Muse der Sensualität, Auguste de Niederhäusern, genannt Rodo, 1904, Gips © Società culturale, Ciäsa Granda e Atelier Giacometti, Stampa

  • Ansicht des Lägh da Cam, Giovanni Giacometti, 1896, Oel auf Leinwand © Società culturale, Ciäsa Granda e Atelier Giacometti, Stampa

CiaesaGranda_Montain